Select Page

Bleaching Berlin – Alles übers Zähne bleichen in der Hauptstadt

Über Jahrhunderte haben die Menschen versucht, die Zähne aufzuhellen. Dabei wurden Säuren und Chemikalien eingesetzt, die die Zähne schädigten. Heute werden in Berlin verschiedene Bleaching Methoden angeboten, die eine wirksame Zahnaufhellung ohne bleibende Schäden ermöglichen.

Bleachin BerlinEs gibt verschiedene Gründe, warum die Menschen keine rein weiße Zähne haben. Die Zähne dunkeln nach Genussmittel wie Tee, Kaffee oder Rotwein. Die Zähne dunkeln auch durch das Nikotin in Zigaretten. Die Auswirkung von Medikamenten, Unfälle und Mangelernährung können auch Zahnverfärbungen verursachen. Außerdem haben die meisten Menschen von Natur aus keine weißen Zähne. Wenn die Zähne sehr unsauber sind, müssen sie aufwendig und lang gereinigt werden.
Der Zahnschmelz wird geschädigt, wenn die Zähne nach der Aufnahme von Saft oder Früchten geputzt werden. Damit die Zähne sich remineralisieren können, müssen die Zähne erst nach einigen Stunden geputzt werden.
Um gepflegte Zähne zu haben, sollte man die Zähne mindestens zweimal im Jahr gründlich reinigen lassen. Bei der professionellen Zahnreinigung verschwinden Plaque, Zahnstein, Ablagerungen. Zahnärzte aus Berlin empfehlen die professionelle Zahnreinigung, um möglichst alle Bakterienbeläge zu entfernen.
Aber sogar nach der professionellen und teueren Zahnreinigung sind die Zähne meistens nicht weiß genug, weil die farbgebende Stoffe unterhalb der Zahnoberfläche in den Zahnschmelz und das Dentin eingelagert worden sind. Die professionelle Zahnreinigung erreicht diese Farbstoffe nicht.
Viele Menschen wollen ein strahlendes Lächeln mit schönen weißen Zähnen haben, um gesund, erfolgreich und glücklich auszusehen. Eine weiße Zahnfarbe wird positiv wahrgenommen. Es gibt natürliche Hausmittel, die ein strahlendes weißes Lächeln bekommen helfen, aber die meisten Menschen, die unter gelben Zähnen leiden, interessieren sich für ein Zahnbleaching.
Das Zähne bleichen bzw. die Zahnaufhellung ist eine Methode, um die Zähne aufzuhellen. In Berlin stehen Ihnen zahlreiche Ärzte für eine Beratung zu diesem Thema zur Verfügung. Durch diese Methode kann die Zahnfarbe um von bis neun Stufen der Farbskala aufgehellt werden.

Wie funktioniert eine Zahnaufhellung?

Bleaching ist ein chemischer Prozess, bei dem Wasserstoffperoxid oder Carbamidperoxid eingesetzt wird. Die Farbpigmente verlieren ihre Farbwirkung. Diese Methode hat fast keine schädliche Wirkung, aber wenn Sie Karies oder einen geschädigten Zahnnerv haben, lassen Sie sich von einem Arzt beraten. Auf keinen Fall sollten Mittel zum Bleichen der Zähne öfter als zweimal im Jahr angewendet werden. Aufgehellte Zähne behalten ihre Farbe zwei bis drei Jahre lang. Meistens dunklen sie nicht mehr auf die ursprüngliche Zahnfarbe zurück. Künstlicher Zahnersatz oder Zahnkonstruktionen (Kunststofffüllungen, Brücken, Kronen) können nicht aufgehellt werden.

Welche Methoden zum Zähne bleichen gibt es?

Die Zahnaufhellung kann aus medizinischen oder kosmetischen Gründen durchgeführt werden. Medizinisches Bleaching kann durchgeführt werden, wenn eine Zahnaufhellung von abgestorbenen Zähnen notwendig ist. Diese Zähne sehen aufgrund ihrer Devitalität dunkel und unästhetisch aus.

Kosmetisches Bleaching wird durchgeführt, wenn der Patient keine besonderen Gründe für eine Zahnaufhellung hat und einfach ein strahlend weißes Lächeln haben will. Bei dem kosmetischen Bleaching wird eine natürliche Zahnfarbe aufgehellt. Das bleichen der Zähne im Rahmen einer Kosmetischen Behandlung ist umsatzsteuerpflichtig.
Es gibt verschiedene Arten des Zahnbleachings: das Home-Bleaching und das In-Office-Bleaching in einer Zahnarztpraxis.

Wenn Sie sich dafür entscheiden Ihre Zähne von Zuhause zu bleichen, müssen Sie eine Kunststoffschiene für Ober- und Unterkiefer mit dem Bleichgel befüllen und jeden Tag oder jede Nacht tragen. Die Schiene wird Ihnen mittels eines Abdruckes Ihres Gebisses von Ihrem Zahnarzt in Berlin bereit gestellt und ist i.d.R. sofort verfügbar. Tragen der Schiene ist Tag für Tag oder Nacht für Nacht über vier Wochen erforderlich bis die weiße Zahnfarbe erreicht ist.
Beim Home-Bleaching wird ein konzentriertes Peroxid benutzt. Die Konzetration des Peroxides und die Tragezeit der Schiene ist bei allen Patienten unterschiedlich. Meistens wird die Schiene zwischen einer und acht Stunden pro Nacht oder pro Tag getragen. Die Anzahl der notwendigen Behandlungen ist bei allen Patienten auch unterschiedlich und liegt zwischen 5 Behandlungen in den meisten Fällen und 15 Behandlungen in extremen Fällen. Wenn der gesamte Zahnbogen aufgehellt werden soll, wird das Zähne bleichen von Zuhause empfohlen.Homebleaching Schiene angefertigt in Berlin

Einzelne Zähne bleichen

Eine zahnmedizinische Untersuchung und eine professionelle Zahnreinigung sind vor der Zahnaufhellung notwendig. Für die Behandlung sollten die Zähne gesund sein. Aufhellung eines einzelnen Zahnes ist auch möglich, wenn der Zahn gesund ist. Die Krone des Zahnes wird, um diesen bleichen zu können geöffnet. Bei der Aufhellung des abgestorbenen Zahnes wird in den Zahn ein kleines Loch gebohrt. In dieses Loch wird ein Bleichgel eingelegt, der Zahn wird dann verschlossen, das Bleichgel wird für einige Tage im Zahn belassen und dann herausgenommen, wenn der Zahn den weißen Farbton erreicht hat.

Stationäres Zahnbleaching in Berlin

Bei In-Office-Bleaching wird das Mittel (Präparate höhere Konzentration) auf die Zähne gebracht und wirkt dort ein.
Bei der Methode In-Office-Bleaching dauert die Zahnaufhellung ungefähr eine Stunde lang. Diese Stunde verbringen Sie in einer Zahnarztpraxis, die Sie mit einem strahlend weißen Lächeln verlassen. Damit die Prozedur nur eine Stunde dauert, wird die Wirkung durch eine Lichtbestrahlung mit der Bleaching-Lampe intensiviert.
Bei dem In-Office-Bleaching werden zuerst Zähne und Zahnfleisch für den Prozess des bleichens vorbereitet und alle Flächen, die nicht in Kontakt mit dem Gel kommen, werden abgedeckt. Dann wird das Bleaching-Gel auf die Zähne aufgetragen und die Zoom-Bleaching-Lampe wird für 15-20 Minuten eingeschaltet. Durch die Lichtbestrahlung wird das Bleaching-Gel chemisch aktiviert und nach 15-40 Minuten entfernt. Dann wird das Gel wieder auf die Zähne aufgetragen und die Lampe wird wieder eingeschaltet. Das Verfahren muss 2-3 mal wiederholt werden. Am Ende wird noch ein Schutzgel auf die Zähne für 5 Minuten aufgetragen.

Nach dem Bleaching

Verzichten Sie in den ersten Tagen nach dem Bleaching auf Obst und Säfte, die viel Säure enthalten. Sie reizen zusätzlich Zähne, die nach der Aufhellung empfindlich werden.

Vermeiden Sie diese Lebensmittel:

Rotwein, Traubensaft, Tee, Kaffee, Cola, Karotten, rote Beete, Paprika, Spinat, Tomaten, Beeren, Kirschen, Trauben, Ketchup, Senf, Sojasoße, Balsamico, Curry, Kurkuma und dunkle Schokolade.

Diese Lebensmittel sind dem Bleaching zuträglich:

Joghurt, Milch, Quark, Wasser, Sellerie, Fisch, Reis, Weißmehlprodukte wie Weißbrot, Toast, Nudeln.

Wie lange die Effekte einer Zahnaufhellung andauern, hängt von der Ernährung und Zahnpflege ab, deswegen soll man nach der Zahnaufhellung auf die färbende Lebensmittel verzichten, weil sie den Aufhellungseffekt schnell verblassen. Auf Rauchen soll man auch verzichten, damit die Zähne länger weiß bleiben können.
In ersten 2 Wochen nach der Behandlung sollten die Zähne ein bisschen dunkler werden, maximal um 1 bis 2 Tone.
Damit die Zähne nach dem Bleaching eine lange Zeit schön und weiß bleiben, sind tägliches Zähneputzen und die Verwendung von Zahnseide notwendig. In den ersten Tagen nach dem Bleaching sollen Sie Mundwasser und Zahnpasta mit Streifen vermeiden, weil sie Ihre Zähne abfärben können. Putzen Sie Ihre Zähne mit dem Fluoridgel, das die Remineralisierung der Zähne unterstützt und die Schmerzempfindlichkeit reduziert. Nach dem Zahnbleaching kann es zu einer schmerzhaften Empfindlichkeit am Zahn gegenüber Kälte oder Wärme kommen. Aber der Schmerz ist nach 24 Stunden völlig verschwunden. Die Nachpflegeprodukte helfen Ihnen die Empfindlichkeit der Zähne zu hemmen

Wenn Sie die Zahnaufhellung noch schonender haben möchten, können Sie sich für das Bio-Bleaching entscheiden. Bei dieser Methode wird kein chemisches Mittel verwendet.

Bei den Menschen, die auf Baumwolle, Bienenwachs, PVC oder Harze allergisch reagieren, wird kein Zahnbleaching durchgeführt. Allergische Reaktionen auf Bleachinggel sind nicht bekannt.